Sitemap | Impressum | Disclaimer
Ältere News:

Friedensfahrt - News 2006


Die 59. Friedensfahrt 2007 ist abgesagt!

Die für den Mai 2007 vorgesehene 59. Friedensfahrt findet nicht statt. Dies gaben der tschechische Radsportverband und der Tourdirektor Herbert Notter bekannt. Hauptgrund scheint der Rückzug von Skoda als Sponsor zu sein.
| Neues Deutschland | Die Linkszeitung |


60. Friedensfahrt 2008 - Pressekonferenz am 2. Dezember in Binz.

FF Bild

von links nach rechts: Wolfgang Möser, Herbert Notter, Thomas Barth

Wolfgang Möser als Gastgeber und Geschäftsführer der Binz Therme verblüffte alle bei der Pressekonferenz, als er seine Gedanken zum Ausdruck brachte, vielleicht die 60. FF 2008 auf der Insel Rügen in Binz zu starten. Eine mögliche Bergwertung könnte somit vielleicht auf dem neuen Rügendamm stattfinden. Nach Jahren wäre somit die FF wieder einmal in Mecklenburg zu Gast. Thomas Barth überreichte Herrn Möser die Bewerbungsunterlagen.
Herr Möser ist sich sicher, nicht nur die Radsportfans würde dies freuen, er würde viele Verbündete die auch notwendige Geldgeber zur Ausrichtung dieser Veranstaltung ins Boot holen.
Bild und Beitrag von Frank Thomas


59. Friedensfahrt 2007 - Wieder einmal steht die Fahrt vor dem Aus!?

Skoda wird 2007 nicht als Sponsor zur Verfügung stehen. Sind hier schon die Dopingauswirkungen zu spüren...? Am 30.11.2006 war diese erschreckende Nachricht im Neuen Deutschland, dem ehemaligen Mitveranstalter, zu lesen. Wie in den vergangenen Jahren, können wir auch wieder nur hoffen, dass sich ein neuer Sponsor finden lässt.
| Neues Deutschland | Leipziger Volkszeitung | Freie Presse |


Review-Heft der 58. Friedensfahrt 2006 erschienen

FF Bild

Die Etappenergebnisse, Hintergründe usw.
Herausgegeben von Angelica Madula (Redaktion) und Agentur Thomas Barth Sport (Herausgeber)

Heftpreis: 3,00 €

Zu bestellen bei: Horst Schäfer, Grabenstraße 21, 39221 Kleinmühlingen
Tel: 03 92 91 / 7 37 07 oder Fax: 03 92 91 / 4 93 68.


Richtfest für das neue Friedensfahrt-Museum Kleinmühlingen

Einzelheiten siehe hier...


Friedensfahrt 2006 endet mit dreifach-italienischen Erfolg in der Gesamtwertung

Der Italiener Gianpaolo Cheula vom Team Barloworld hat die Gesamtwertung 2006 gewonnen. Er siegte vor seinen Landsleuten Andrea Tonti (Acqua Sapone) und Christian Gasperoni (Unibet.com). Nach Michele Scarponi, Gesamtsieger im Jahr 2004, schaffte Gianpaolo Cheula den zweiten Gesamtsieg für einen Italiener bei der Friedensfahrt. Seinen Gesamtsieg, den er ohne Etappensieg erreichte, wird mit 14 000 Euro belohnt. Es ist sein bisher größter und somit wichtigster Erfolg in seiner Karriere. Details zur Fahrt gibt es hier...
| Neues Deutschland |


58. Friedensfahrt vom 13. - 20. Mai 2006 ist gestartet.

FF-Programmheft 2006Programmheft 58. Friedensfahrt 2006.

Herausgegeben von Angelica Madula (Redaktion) und Agentur Thomas Barth Sport (Herausgeber)

Zu bestellen bei:
Horst Schäfer, Grabenstraße 21, 39221 Kleinmühlingen
Tel: 03 92 91 / 7 37 07 oder Fax: 03 92 91 / 4 93 68.

Die Starterliste
Die Streckenführung (Link zu Friedensfahrt.de)
Die Ergebnisse


| Zum Seitenanfang |

Die Mannschaften der Friedensfahrt 2006 stehen fest.

Am 2. Mai 2006 um 10 Uhr, wurden in der Stadthalle Meerane, die 18 Mannschaften der Friedensfahrt 2006 bekannt gegeben.
Das sind im einzelnen:
ProTour-Team: Milram (Italien).
Professional-Continental-Teams: Akud Wiesenhof (Deutschland), Elk Haus, Vorarlberg (beide Österreich), Acqua Sapone, Miche, Ceramica Flaminia, Naturino - Sapore di mare (alle Italien), Barlowworld (Großbritannien), Unibet.com (Belgien), Intel Action (Polen).
Continental-Teams: Health Net Maxxis (USA), Lamonta, Heinz von Heiden, notebooksbilliger.de (alle Deutschland), Dukla Prag, Sparta Prag, PSK Whirlpool (alle Tschechien).

Bilder von dieser Pressekonferenz stellt freundlicherweise Herr Günther Geißler zur Verfügung!

Herbert Notter Cestemir Kalas und Thomas Barth Volker Rudolphi und Juergen Lippold Axel Peschel

| Zum Seitenanfang |

Friedensfahrt 2006 - Streckenpräsentation in Hannover

Am Mittwoch, dem 29. März 2006, wurden im Rathaus Hannover die Etappen der Friedensfahrt 2006 vorgestellt:
1. Etappe, 13. Mai; Linz - Schrems über 139 km
2. Etappe, 14. Mai; Schrems - Ceske Budejovice über 177 km
3. Etappe, 15. Mai: Beroun - Karlovy Vary über 165 km
4. Etappe, 16. Mai; Karlovy Vary - Teplice über 176 km
5. Etappe, 17. Mai; Bilina - Altenberg über 141 km
6. Etappe, 18. Mai; Dippoldiswalde - Meerane über 155 km
7. Etappe, 19. Mai; Delitzsch - Thale über 185 km
8. Etappe, 20. Mai; Wernigerode - Hannover über 136 km
Die Organisatoren teilten mit, es werde angestrebt, dass 15 Mannschaften mit je 8 Fahrern an den Start gehen. Von den Pro-Tour-Teams hat bisher das Milram-Team (hoffentlich mit Erik Zabel!) zugesagt. Gerolsteiner hat abgesagt, mit T-Mobile werde noch verhandelt (Lieber Olaf Ludwig, gib dir einen Ruck! Mit dieser Fahrt bist du groß geworden!).
Sobald die Teams feststehen, werde ich es hier veröffentlichen.

| Zum Seitenanfang |

Friedensfahrt 2006 - Die ersten Etappenorte scheinen festzustehen.

Der Start der Friedensfahrt 2006 wird am 13. Mai im österreichischen Linz sein, über Karlsbad führen, enden wird sie nach acht Etappen am 20. Mai in Hannover. Die 6. Etappe geht von Altenberg nach Meerane, wobei Altenberg auch Zielort für die fünfte Etappe sein wird. Weiterhin steht für die vorletzte Etappe der Start- und der Zielort fest. Die 7. Etappe wird über 186 km von Delitzsch nach Thale führen. Den aktuelle Wissensstand zum Thema Etappen und Etappenorte gibt es hier...
Tourdirektor und verantwortlich für die Verpflichtung der Mannschaften ist der Schweizer Herbert Notter. Technische Direktor und verantwortlich für das deutsche Gebiet ist Thomas Barth. Stellvertretender Tourdirektor sowie verantwortlich für das tschechische Gebiet ist der Tscheche Cestmir Kalas. Neue Friedensfahrt-Pressesprecherin ist Carmen Kayser.
| Neues Deutschland |

| Zum Seitenanfang |

Friedensfahrt-Ausstellung in Strausberg

Am 28. April 2006, um 15.00 Uhr, wurde in Strausberg, Wallstraße 8 („LinksTreff“) von Dr. Dagmar Enkelmann (Bundestagsabgeordnete der DIE LINKE.PDS) eine Friedensfahrt - Ausstellung eröffnet. Namhafte Persönlichkeiten waren anwesend, u. a. „Täve“ Schur, Axel Peschel und Heinz Dietrich (ehemaliger Friedensfahrt-Direktor).
Inhalte der Ausstellung:
- Historie der Friedensfahrt
- die 58. Friedensfahrt
- Buch- und Fan-Artikelverkauf von A. Cieselski (Verlagsleiter Scheunen-Verlag) und H. Schäfer (Direktor Friedensfahrt - Museum Kleinmühlingen)
- Spenden-Sammlung für das Friedensfahrt - Museum
Die Ausstellung endet am 25. Mai 2006.

Arnold Sabisch, Organisator


| Zum Seitenanfang |

Eine Legende wird 75 Jahre - Gustav-Adolf „Täve“ Schur

Herzlichen Glückwunsch „Täve“ zum 75. , viel Gesundheit und Schaffenskraft!
Das wünschen wir dir von dieser Stelle aus.

FF-Bild Autogramm Taeve
| Märkische Allgemeine | Linkszeitung | kobinet-nachrichten | Neues Deutschland | Märkische Oderzeitung |

| Zum Seitenanfang |

58. Friedensfahrt 2006 führt von Linz nach Hannover

Die 58.Friedensfahrt beginnt laut Angaben des Tschechischen Radsportverbandes (CCS) am 13. Mai im österreichischen Linz und führt durch Tschechien nach Hannover, wo sie nach 8. Etappen am 20. Mai enden wird. Sobald der genaue Streckenplan fest steht, werden wir ihn hier veröffentlichen. Die Ausrichtung in Deutschland wird vom technischen Direktor der Fahrt, Thomas Barth, organisiert. Sie findet im Rahmen der UCI Europe Tour, in der Klasse 2.HC - Kategorie ME, statt.
| ORF.at | Märkische Oderzeitung | Neues Deutschland | Berliner Zeitung |

| Zum Seitenanfang |

„Täve“ Schur wird am 23. Februar 2006 75 Jahre - ein Spendenaufruf...

...Aus diesem Grund hat mich der Direktor des Friedensfahrt-Museums gebeten folgende Email zu veröffentlichen: Hallo Sportfreund Schindler, immer wieder schaue ich mir gern Eure Seite an - ich finde sie toll. Heute möchte ich um Eure Mithilfe bitten. Klaus Ullrich Huhn hat in der Jungen Welt gemeinsam mit Heinz Dietrich einen Spendenaufruf, anlässlich „Täves“ Geburtstag, gestartet.FF-Bild Wäre toll, wenn Ihr uns helft, die Aktion an noch mehr Radsportfreunde heranzutragen.
Freundliche Grüße vom Friedensfahrt - Museum Horst Schäfer. -->siehe Artikel der Jungen Welt
Spenden fürs Friedensfahrt-Museum:
Kuratorium Course de la Paix, Konto-Nr. 32003004, BLZ 81053272, Stadtsparkasse Magdeburg, Stichwort: Spende/Museum. Unbedingt kompletten Absender auf Überweisung angeben zwecks Zusendung des Museums-Mini-Modells. Kuratoriums-Kontaktperson: Heinz Dietrich, Tel. (030) 472 82 48.
| Neues Deutschland |

| Zum Seitenanfang |

Valid XHTML Basic 1.0 CSS ist valide!
ANZEIGE
Call & Surf Comfort



ANZEIGE
ANZEIGE


Hier ist Platz für ihre Werbung!


ANZEIGE